30 Monde in der Zukunft. Eine neue Bedrohung, eine neue Situation und du bist dabei!
 
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Falkensturm - NachtClan Krieger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Falkensturm - NachtClan Krieger   Di Aug 11, 2015 11:53 am

Falkensturm
Username;.. Karton

Name;.. Falkensturm

Alter;.. 30 Monde

Geschlecht;.. Kater

Clan;.. NachtClan (ehem. EchoClan)

Rang;.. Krieger
No. No, no, no, nononono. You can’t touch this. Thats mine.
Familie und Bekannte

Mutter;.. Silberblüte - EchoClan - verstorben - NPC
Vater;.. Kranichschweif - Nacht/EchoClan - getötet - NPC
Brüder;.. -
Schwestern;.. Morgenschimmer - EchoClan - verstorben - NPC

Gefährte/in;.. ehem. Pilzwolke - EchoClan - Lebend - Echokralle
Junge;.. Nachtjunges - EchoClan - lebend - Schattenfluch; Mausjunges - EchoClan - lebend - Luftjunges;

Mentor von;.. /
Schüler von;.. /

Aussehen

Fellfarbe/-länge;.. Das Fell ist eher kurz und zweifarbig, oben dunkelbraun und unten weiß.
Musterung;.. Leichte Tigerstreifen sind auf dem Braun verteilt.
Augenfarbe;.. Die Augen sind gelb.
Statur;.. Er ist nicht besonders groß und hat nicht die typischen Merkmale einer EchoClan Katze, ist eher stämmig und ziemlich muskulös.
Besondere Merkmale;... Sein Gesicht ist von vielen Anlässen vernarbt und auch sein restlicher Körper, durch das kurze Fell sieht man viele der hässlichen Narben. Sein rechtes Ohr ist zerfetzt und fehlt zur Hälfte.

Allgemeines Aussehen;..
Er ist ein recht kleiner Kater, zumindest verglichen mit der Tatsache, dass er aus dem EchoClan kommt. Außerdem ist er untypisch stämmig und kompakt gebaut, was an sich nicht unbedingt ideal für den Clan ist. Dafür kompensieren sehnige Muskeln, die durch das kurze Fell hervortreten, seine geringe Körpergröße. Sein Kopf und die Schnauze sind eher rundlicher, der Kiefer breit. Darin sitzen spitze, leicht gelbliche Zähne, die genauso gefährlich wie die robusten, scharfen Krallen sind. Sie sind in großen Pfoten, zumindest im Vergleich zu seiner Körpergröße und enden in breiteren Schultern. Der Schweif ist trotz des kurzen Fells etwas buschiger. Der gesamte Pelz hat keine außergewöhnliche Färbung, er ist nur braun, fast schon schwarzbraun, jedenfalls ziemlich dunkel und dreckig, doch die Schnauze, Brust, Bauch, Pfoten und Vorderseite der Beine sind strahlend weiß. Überall über seinen Körper ziehen sich Narben, auch über das Gesicht, wo es am meisten auffällt. Eine davon ist eine Bisspur über die rechte Gesichtshälfte, die ihm ein Hund fast hinuntergerissen hätte. Außerdem fehlt auf dieser Seite sein halbes Ohr.


Charakter

Charakter;..
Er ist allgemein ein eher unangenehmer Zeitgenosse, denn in fast jedem Wort seines Gegenübers findet er eine Anschuldigung, einen Angriff auf ihn, und wenn es nur ein einfaches „Guten Morgen“ ist. Es kann sein, dass er dann einfach ein wenig ausrastet und mit der Person um seine Ehre kämpfen will – die sehr leicht beleidigt ist – und durch die gesteigerte Aggressivität kann er sich oft auch nicht mehr einbremsen. Sobald er einmal wütend ist, sollte man also nicht in seiner Nähe sein oder man läuft Gefahr, verletzt zu werden. Außerdem ist er ein kleiner Kontrollfreak: Alles muss so passieren, dass er die Macht hat, etwas daran zu ändern, wenn es von Nöten ist, er muss wissen, wo sich wer aufhält und wie er was tun kann. Nicht nur, dass ihm die Kontrolle wichtig ist, sobald sich jemand Dingen nähert die ihm gehören, flippt er aus. Sie gehören nur ihm allein und das ist bald einmal eine Sache, ob nun Nest, Beute oder sogar ganze Katzen. Aber wenn er einmal zufrieden ist, wenn er gute Laune hat, ist er ein vorbildlicher Kater, regelrecht freundlich und zuvorkommend.

Charaktereigenschaften;.. Aggressiv, lässt sich leicht frustrieren, ist aber doch ehrgeizig, will immer über alles die Kontrolle haben, ist besitzergreifend, oft gereizt, kann selten auch freundlich werden;
Stärken;.. Kämpfen, schlagfertige Antworten geben, anderen Angst machen, komplett lautlos an andere anschleichen;
Schwächen;.. unruhig, hat panische Angst vor Jungen, ist nun mal klein;
Vorlieben;.. Wenn er alles unter Kontrolle hat, abends herumstreunen, auch mal aus dem Clan rauskommen, jagen gehen;
Abneigungen;.. Auf seine Größe angesprochen zu werden, Auf seine Vergangenheit angesprochen zu werden, wenn jemand anfasst, was ihm gehört, Junge;
Lieblingsessen;.. Kaninchen, Hase;
Hassessen;.. Echsen, Kröten, Frösche;

Geschichte

Vergangenheit;..

Junges;... Er war das einzige Junge in seinem Wurf, und ist so relativ gut behütet aufgewachsen. Doch Geschwister hatte er allemal, seine große Schwester Morgenpfote stand schon kurz vor der Ernennung, als er auf die Welt kam. Als Junges fiel seine geringe Körpergröße noch nicht so auf, doch da er schüchtern war, wollten die anderen nicht mit ihm spielen.
Schüler/Heilerschüler;... Als Falkenjunges zu Falkenpfote wurde, bekam er einen Mentor, der ihm beibrachte, sich gegen die anderen zu wehren, die anfingen, ihn wegen seiner Körpergröße zu hänseln. Sie sagten, er sei nicht vollblütig, keine EchoClan-Katze könne so gedrungen sein. Doch er übertrieb es ein wenig mit seiner Verteidigung, fing an, aggressive zu werden. Dann wurden die Schwestern Pilzjunges und Leuchtjunges Schülerinnen und plötzlich war jemand nett zu ihm. Falkenpfote gefiel das natürlich, genoss Zuneigung. Doch leider passierte in dieser Zeit etwas tragisches. Seine Mutter, Silberblüte starb, als sie hochträchtig war, vermutlich am Alter. Dies schmetterte ihn nieder, aber was noch schlimmer war, seine Schwester Morgenschimmer, die Junge von Pilzpfotes Mentor Frostschall (ich missbrauch den mal dafür, okay?) erwartete, verkraftete deren Geburt nicht und überlebte den nächsten Tag nicht mehr. Nun fing Falkenpfote an, den Jungen die Schuld zu geben. Sie waren schuldig, dass seine Mutter tot, dass seine Schwester tot war. Verbitterung keimte langsam in ihm auf.
Krieger/Königin/Streuner;... Falkensturm wurde langsam zum Krieger ernannt. Zu Pilzpfote und Leuchtpfote führte er eine recht gute Beziehung, sie waren seine Freunde geworden. Seinem Vater ging Falkensturm aus dem Weg. Er konnte ihm nicht in die Augen sehen, er würde nur seinen eigenen Schmerz erkennen. An dem Tag, an dem seine Freundinnen ernannt wurden, gestand ihm Pilzewolke ihre Schwärmerei für ihn. Falkensturm willigte ein und so wurden sie Gefährten. Eine Zeit lang schien er glücklich. Vielleicht waren nicht alle in seinem Umfeld zufrieden, vielleicht nicht Pilzwolke, vielleicht nicht Leuchtfluss, aber er hatte die Kontrolle, es geschah nichts. Seine Aggressivität gegenüber anderen wuchs, artete aus, bis er bei dem kleinsten Streifen eines Schnurrhaares eine Kampfaufforderung sah, und seine Gefährtin entfernte sich von ihm. Doch sie gestand, dass sie Junge erwartete. Falkensturm war geschockt. Junge würden alles zerstören. Die Wut stieg in ihm auf, auf sich, die ungeborenen Jungen und auf Pilzwolke. Und sie war die einzige, an der er sie auslassen konnte. Er hatte sie getötet, wenn Kranichschweif, sein Vater, nicht dazwischengefahren wäre. In seiner blinden Wut brachte er seinen Vater um und floh - was er später bereute. Sein Vater war ihm auch aufgrund Jungen weggenommen worden, so sah Falkensturm das. Den NachtClan wählte er, weil er schön weit weg war. Auf dem Weg dorthin fiel ihn der ein oder andere Hund an, daher hat er eine Bissspur auf der rechten Seite seines Gesichts. Dann kam er an und wurde unter schwachem Protest aufgenommen. Aber irgendwann, ein paar Monde danach packte ihn die Sehnsucht. So richtig Willkommen fühlte er sich nicht und etwas sagte ihm, er brauche einen Freund. Unter einem Vorwand schaffte er es, Leuchtfluss zu sich zu bitten, wohl aber auch deren Eltern, denen er drohte, er habe ihre Tochter in seiner Gewalt. Er versuchte mit Leuchtfluss zu reden und als er ihr drohte, Pilzewolke und die teuflischen Jungen umzubringen, glaubte sie ihm nicht. Daraufhin ließ er die Eltern ins Bild und um zu demonstrieren, dass er es eindeutig ernst meinte, tötete er erst ihren Vater und dann die Mutter. Falkensturm machte es nicht gerne, aber er musste, wenn er Leuchtfluss bei sich haben wollte, die die keine Jungen hatte, die Leben zerstören konnte. Er nahm sie mit zum NachtClan, bat Splitterstern Leuchtfluss aufzunehmen, ohne es auf der Versammlung herauszuposaunen, denn sie sei aus ihrem Clan geflüchtet und hatte die Befürchtung, sonst getötet zu werden. Nun, und so lebte er sich besser im NachtClan ein. Mit seiner Freundin an seiner Seite.
Anführer/Stellvertreter/Heiler;... /
Ältester;... /


Stuff for the Stuff

Bildadresse;.. http://animals.desktopnexus.com/wallpaper/1564854/
Regeln gelesen?;.. Sicher doch
Anzahl der Charaktere;.. 3.



Nach oben Nach unten
Jadestern
Gründerin
avatar

Beiträge : 5571
Anmeldedatum : 17.07.14

BeitragThema: Re: Falkensturm - NachtClan Krieger   Di Aug 11, 2015 1:06 pm


ANGENOMMEN

_________________

Ava © Bastet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://orlando.forumieren.de/
 
Falkensturm - NachtClan Krieger
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Falkensturm - NachtClan Krieger
» Vipernblitz [NachtClan, Krieger] ~ Fertig
» Krieger des Himmels
» Name für Rabenpfote wenn er ein Krieger geworden wäre
» Gesetz der Krieger!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Katzen des Sees :: Archiv :: RPG-Vorbereitungen :: 1. :: NachtClan-
Gehe zu: