Katzen des Sees

30 Monde in der Zukunft. Eine neue Bedrohung, eine neue Situation und du bist dabei!
 
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Der Nadelwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jadestern
Gründerin
avatar

Beiträge : 5688
Anmeldedatum : 17.07.14

BeitragThema: Der Nadelwald   Do Jul 23, 2015 5:37 pm

Der Nadelwald ist ein dichter und nicht so belichteter Wald, welcher über das ganze Territorium verteilt ist. Der Boden besteht nur aus den Nadeln der Bäume, Stöcke und Steinen. Zudem gibt es auch noch einige kleine Mooslichtungen.

_________________
Ava © Bastet
Sigi © Nebelfall

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://orlando.forumieren.de/
Jadestern
Gründerin
avatar

Beiträge : 5688
Anmeldedatum : 17.07.14

BeitragThema: Re: Der Nadelwald   Do Aug 20, 2015 12:40 am

Splitterstern

cf: NachtClan-Territorium / Das Lager

Die Bäume flogen nur an Splitterstern vorbei. Sie lief immer schneller je weiter sie vom Lager entfernt war. Sie wollte einfach nur weg von Falkensturm. Weg von all dem Tumult und den Schaulustigen. Es war natürlich nur eine Angelegenheit von Falkensturm und Splitterstern gewesen, doch da sich immer mehr dazugesellten, wurde es eine Angelegenheit des Clans. Doch was sie am allerwenigsten verstand war, warum Falkensturm sie so angefaucht hatte, obwohl sie nur von ihm wissen wollte, was passiert war. Sie blickte hoch zum Himmel und wusste, es würde bald anfangen zu regnen, wenn nicht auch zu gewittern - was sie nicht hoffte. Noch immer flogen die Bäume an ihr vorbei, während die große, schwarze Kätzin weiter in den Laubwald lief und nicht aufhörte zu rennen. Sie wollte einfach frei sein. Frei von all dem Stress. Noch nie hatte sie ihren Clan so streiten sehen. Noch nie war sie in so einem Streit verwickelt. Doch dieses Mal wurde ihr alles zu viel - was nicht hieß, dass sie keine starken Nerven hatte. Allerdings brannten ihr dieses Mal diese vielen Nerven durch und dabei war ihr egal, wer mit in diesen Streit gezogen wurde oder nicht. Langsam fingen die Regentropfen an mehr zu werden, was Splitterstern ein wenig beunruhigte. Denn sie hasste Wasser und alles was dazugehörte - unteranderem auch Regen und Flüsse.

Nach langem Gelaufe kam sie endlich an dem Ort an, an dem sie bleiben wollte. Irgendwo im Norden des Territoriums, weit weg vom Lager, wo sie nur die Vögel zwitschern und die Blätter rascheln hörte. Es war schön einfach mal alleine zu sein und die Ruhe zu haben. Splitterstern blieb stehen und rang nach Luft. Sie hätte schon viel länger mal wieder schneller und länger Laufen sollen, weil sonst kommt es ihr so vor, als wäre sie wieder ein Junges, dass das erste Mal absichtlich das Lager verließ, nur um später wieder geschnappt zu werden. Noch immer schwer atmend setzte sich die Anführerin auf das recht weiche Gras, was es im NachtClan-Territorium kaum gab - und senkte ihren Kopf. Hoffentlich hatte sie mit diesem Streit den LichtClan nicht zu sehr verärgert - geschweige denn, sie würden Splitterstern noch mögen. Was sie selber allerdings bezweifelte, da sie schon so viele schreckliche Dinge getan hat, und deswegen eigentlich immer zu sich selber sagt, dass sie eher in den DornenClan als in den LichtClan kommen mag. Es war komisch von einer unbedeutenden Kriegerin zu einer Zweiten Anführerin und weiter zu einer sehr wichtigen Anführerin zu werden. Immer wieder war es ein komisches, dennoch auch schönes Gefühl beim Felsensee auf den Steinen zu stehen und auf alle fünf Clans gucken zu können. Das gab ein Gefühl... der Freiheit. Der Ungewissenheit. Das Gefühl man hätte die Kontrolle über alle Clans. Nicht nur über den NachtClan. Sondern auch über den MondClan, RankenClan, EchoClan, EisClan und NachtClan. Für Splitterstern wäre es ein Traum alle fünf Clans zu regieren und selbst Falkensturm könnte dagegen nicht tun. Egal wie sehr er sich anstrengen würde. Diesen Gedanken mochte Splitterstern, sie wollte Falkensturm unbedingt leiden und verlieren sehen.

Doch ihre Gedanken verschweiften, als sie sich am Boden festkrallen musste, damit sie nicht umkippte, da ihr irgendwie soeben schwindelig geworden war und ihr Wind um die Ohren pustete. Kurz streckte sie sich, schüttelte den Kopf und ließ ihren Blick über die eine kleine Mooslichtung schweifen, auf der sie saß. Überall sprieß das Moos und erleuchtete selbst ohne Sonnenstrahlen in einem wunderschönen, grellen Grünton. Dieser war nicht zu hell, nicht zu grell und doch nicht zu dunkel. Gerade richtig für Splittersterns Augen. Gelangweilt schabte sie mit ihren Krallen auf dem Boden, riss einige Moosfetzen heraus und wartete bis einer von ihrer kleinen Jagdpatrouille kam.

Angesprochen: /
Erwähnt: Falkensturm, EisClan, MondClan, EchoClan, RankenClan, NachtClan, LichtClan, DornenClan


//616 Wörter//

_________________
Ava © Bastet
Sigi © Nebelfall

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://orlando.forumieren.de/
Tränenstern
Admin
avatar

Beiträge : 933
Anmeldedatum : 26.10.14

BeitragThema: Re: Der Nadelwald   Do Aug 20, 2015 5:06 pm


Ich lief mit zusammengekniffenen Augen durch den Wald damit mir keine Tröpfen in die Augen flogen. Wo war Splitterstern?  Ich sah nach links und rechts und konnte ihren schwarzen Pelz aber nicht entdecken. Ich blieb stehen, und prüfte die Luft. Es war unmöglich bei dem Wind eine Fährte aufzunehmen. Dachte ich frustriert und lief schließlich weiter. Da endlich ein Hauch von Splittersterns Geruch ich drehte mich in die Richtung und sah sie leicht schwankend zwischen den Bäumen stehen. Während ich zu ihr hinlief rief ich:" Splitterstern? Alles in Ordnung?", es war garantiert nicht normal das eine Katze schwankte.

_________________


Siggi:
made by Rubinschimmer ^^
        Thank you!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jadestern
Gründerin
avatar

Beiträge : 5688
Anmeldedatum : 17.07.14

BeitragThema: Re: Der Nadelwald   Sa Aug 22, 2015 1:34 am

Splitterstern

Hatte sie Falkensturm wirklich vertraut? Oder hat sie sich das nur vorgegaukelt und im Inneren war sie immer misstrauisch ihm gegenüber? Hätte Splitterstern so weit voraussehen können? Nein eigentlich nicht. Denn hätte sie das gekonnt, hätte sie ihn schon bei einem Kampftraining umbringen können, wenn nicht sogar schon als Junges. Denn wie fast jeder wusste, waren die beiden im Jungenalter Baugefährten. Doch leider hatte dies Splitterstern nicht getan - auch wenn sie schon Geisterjunges, ihr Bruder, umgebracht hatte. Traurig senkte sie ihren Kopf und sah hinab auf den Boden, welcher voller Moos war - der eigentlich im Rest des Territoriums aus Stöckern und Steinen bestand.

Über ihren Köpfen hörte die Anführerin den Regen auf das Blätterdach trommeln und wie sich langsam vor ihren Pfoten eine kleine Pfütze sammelte, wo die Tropfen landeten, wenn sich mal einer von denen durch die Blätter verirrte. Ein leichter und frischer Wind wehte durch den Nadelwald und ließ Splittersterns Fell aufstellen. Es war komisch, dass sich das Wetter so schnell umgestellt hatte, obwohl das noch gar nicht mal so lange her war, dass es nur ein wenig tröpfelte. Von irgendwoher hörte die schwarze Kätzin Pfotenschritte und stellte ihre Ohren auf. Sie fuhr ihre Krallen aus und ihr Nackenfell stellte sich auf, was man jedoch bei dem aufgeplusterten Fell nicht so gut sah. Ein bekannter Duft wurde vom Wind zu ihr getragen und Splitterstern zog ihre Krallen wieder ein.

Es war nur Feuerglanz, die anscheinend nach ihr suchte. Doch der Anführerin war es egal. Viel lieber wäre sie nun alleine und hätte ihre Ruhe. Noch immer blieb sie sitzen und wartete darauf, dass die Kriegerin zu ihr kam. Dies tat die Kriegerin auch und fragte sofort, ob alles in Ordnung war. Mit einem kurzen Schwanzzucken und einer kleinen Bewegung ihres Schwanzes, deutete sie Feuerglanz sich zu ihr zu setzen. "Ja. Alles in Ordnung", sagte die große, schwarze NachtClan-Anführerin der Kätzin mit einem kalten und abwesenden Ton, hob ihren Kopf und sah der Kätzin in die roten Augen.

Angesprochen: Feuerglanz
Erwähnt: Geisterjunges, Feuerglanz, Falkensturm

_________________
Ava © Bastet
Sigi © Nebelfall

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://orlando.forumieren.de/
Tränenstern
Admin
avatar

Beiträge : 933
Anmeldedatum : 26.10.14

BeitragThema: Re: Der Nadelwald   Sa Aug 22, 2015 4:21 pm


Als sie sagte es sei alles in Ordnung sah ich auf und bemerkte das sie mich an sah. "Weißt du es ist gerade wirklich viel passiert Saphirpfote...", ich wurde unterbrochen, als mir ein starker Windstoß ins Gesicht blies und mich ein kurzer Hustenanfall schüttelte. "Ok, also Saphirpfote hat Falkensturm angesprungen, weil er Laubpfote als sein Eigentum bezeichnet hat. Sie haben gekämpft und dann hat sich Schattenpfote eingeschalten und Falkensturm an den Kopf geworfen er wäre feige...Saphirpfote ist bewusstlos geworden und Schattenpfote hat sie in den Heilerbau gebracht.", den Teil dass ich Falkensturm später angesprungen hatte lies ich weg. "Wollen wir jetzt noch jagen gehen?", fragte ich zum Schluss noch einmal nach.

_________________


Siggi:
made by Rubinschimmer ^^
        Thank you!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jadestern
Gründerin
avatar

Beiträge : 5688
Anmeldedatum : 17.07.14

BeitragThema: Re: Der Nadelwald   Di Aug 25, 2015 12:39 am

Splitterstern

Was geschah gerade im Lager? Hatte sich Falkensturm wieder beruhigt oder griff er noch andere Katzen an? Hatte sich Splitterstern zu sehr in dem Krieger getäuscht? Hoffentlich nicht, weil sonst... Ja? Was sonst? Würde Splittersterns 'Kariere' zu Grunde gehen? Müsste die Anführerin zurücktreten und Eulenschrei zu Anführerin machen? Es wäre alles so einfach, aber auch so langweilig ohne Falkensturm geworden.

Sie merkte den Regen, der langsam stärker wurde und langsam deutliche Spuren auf ihrem Fell hinterließ. Sie mochte Regen nicht, sie mochte kein Wasser. Was würde passieren, wenn es plötzlich so stark regnet, dass die Flüsse überlaufen und die ganzen Territorium überschwemmen? Splittertern konnte sich dies gar nicht vorstellen. Ihr geliebtes Territorium, ihr geliebter Clan. Alle wären mit Wasser getränkt und hatten vor den Fluten kein Zurück. Die schwarze Kätzin sah hinauf zum Himmel und sah schwarze Wolken über dem Blätterdach, welche sich immer und immer mehr leerten - Regen auf den Boden tröpfeln ließ.

Was müsste Splitterstern tun, nur um ihren Clan glücklich zu sehen? Was war glücklich sein überhaupt? Kannte es der Clan? Gab es Krieger, Schüler, Königinnen, Älteste, Jungen, Heiler oder Heilerschüler, die nicht so böse und hinterhältig waren als der NachtClan zu dieser Zeit? War es überhaupt nötig den NachtClan noch bestehen zu lassen? Ja, definitiv. Aber sollte der Clan zu Streunern werden, damit sie so leben können wie sie wollen? Nein, sie würden gegen das Gesetz der Krieger verstoßen und vom LichtClan verachtet werden, schlimmsten Falls auch in den DornenClan kommen. Doch was hätte Splitterstern dagegen tun können? Nichts? Viel? Sie wusste es nicht, sie würde es niemals wissen.

Die schwarze Kätzin senkte den Kopf. Nein, sie würde auf all diese Fragen keine Antwort bekommen. Noch der LichtClan, noch der DonnerClan hatten für sie Antworten. 'Bin ich etwa so schlimm, dass ich von euch keine Antworten bekomme?!', fragte sie ihre Ahnen im Silbervlies, während sie ihren Kopf zum Himmel richtete und traurig ausschaute. Die Anführerin bemerkte wie jemand neben ihr anfing zu husten und erschrak. Dabei zuckte sie leicht zusammen und sträubte ihr Fell. Auf einmal wurde sie hellhörig, als die Kriegerin Feuerglanz sagte, Saphirpfote wäre umgekippt und Schattenpfote habe sie in den Heilerbau gebracht. "Nebeltänzer", hauchte sie und starrte mit trüben Augen die schwarze Kätzin mit den roten Augen an. WAS hat Falkensturm gemacht?! Das ist doch nicht sein Ernst?! Waaarum greift er eine Schülerin seines eigenen Clans an, obwohl sie kaum etwas gemacht hat?", fragte die Anführerin schockiert und sprang auf. "Können wir machen, aber danach werden wir ohne Umwegen ins Lager zurückkehren und dort werde ich mit Schattenpfote, Nebeltänzer und Saphirpfote reden."

Angesprochen: Feuerglanz
Erwähnt: alle Clans, AhnenClans, Falkensturm, Nebeltänzer, Saphirpfote, Schattenpfote, Feuerglanz

_________________
Ava © Bastet
Sigi © Nebelfall

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://orlando.forumieren.de/
Tränenstern
Admin
avatar

Beiträge : 933
Anmeldedatum : 26.10.14

BeitragThema: Re: Der Nadelwald   Mi Sep 02, 2015 10:08 am


Als meine Anführerin aufsprang zuckte ich zusammen. Mir kam es etwas so vor, dass es dringend war für sie ins Lager zurück zu kommen und sie gerade eher wiederwillig zustimmte jagen zu gehen. "Wenn du möchtest können wir auch schon ins Lager zurück gehen." , ....ich habe nämlich ganz schön den Eindruck hatte, das sie das wollen... fügte ich in Gedanken noch hinzu. Ich legte die Ohren an wegen des starken Windes und wartete mit zusammengekniffen Augen auf eine Antwort der Kätzin.

_________________


Siggi:
made by Rubinschimmer ^^
        Thank you!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jadestern
Gründerin
avatar

Beiträge : 5688
Anmeldedatum : 17.07.14

BeitragThema: Re: Der Nadelwald   Fr Sep 04, 2015 11:03 pm

Splitterstern

Vielleicht war es das Beste, wenn Splitterstern Falkensturm ab jetzt in Ruhe ließe und einfach so weitermachte wie zuvor - als starke und loyale Anführerin, die für ihren Clan an alle Grenzen gehen würde. Sollte sie nicht doch eingreifen und dies alles beenden? Würde es sich lohnen, wenn sie den Krieger verbannen würde? 'Nein, eigentlich nicht.', dachte sich die Anführerin und schüttelte den Kopf. 'Der Krieg würde weitergehen - bis ich verloren und er gesiegt hat.' Der Regen tröpfelte noch immer auf Splitterstern rauf und ließ sie immer weiter nass werden. Sie hasste Wasser über alles und war froh, wenn sie mal nicht in einen Fluss treten muss oder so etwas ähnliches. Doch ihr wäre zu viel Regen lieber als eine ständige Dürre. Denn dies würde alle Clans ausrotten - auch wenn beim Regen die Beute sich in ihren Bauen schützten. Splitterstern hatte nicht bemerkt, dass sich ihre Nackenhaare aufgestellt und sie ihre Krallen ausgefahren hatte. Schnell versuchte sie die Haare zu legen und so zu tun als wäre nichts. Doch als Feuerglanz auf einmal sagte, sie können auch ins Lager gehen, schüttelte Splitterstern den Kopf. "Nein!", sagte sie in einem befehlerischen Ton, "Wir werden nicht ins Lager und auch nicht jagen gehen. Wir werden die Grenzen bei der EisClan-Grenze überprüfen."

Angesprochen: Feuerglanz
Erwähnt: Falkensturm, Feuerglanz

_________________
Ava © Bastet
Sigi © Nebelfall

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://orlando.forumieren.de/
Tränenstern
Admin
avatar

Beiträge : 933
Anmeldedatum : 26.10.14

BeitragThema: Re: Der Nadelwald   Sa Sep 05, 2015 10:09 pm


Ich fiel leicht in Gedanken da mir gerade eine Menge durch den Kopf gingen. Wie es wohl Saphirpfpte ging.....ob Falkensrurm gerade wieder Ärger machte? Was ist mit...weiter konnte ich nicht mehr denken. Da auf einmal Splitterstern antwortete oder besser gesagt mich anschrie. EisClan-Grenze? Warum in LichtClans willen will sie plötzlich zur EisClan-Grenze?! schoss es mir durch den Kopf. Doch bevor ich ihr antworten konnte traf mich ein dicker Wassertropfen auf der Nasenspitze und ich nieste kurz. Puh....dieser Regen nervt... Schließlich öffnete ich mein Maul um ihr zu antworten schloss es allerdings sofort wieder da ich keine Worte fand und es mir auch nicht umbedingt gefiel den Mund bei diesem Wind und Regen zu öffnen und alles hinein zu bekommen. Stattdessen ging ich einfach an Splitterstern vorbei in Richtung EisClan-Grenze.
----> EisClan/NachtClan- Grenze

_________________


Siggi:
made by Rubinschimmer ^^
        Thank you!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jadestern
Gründerin
avatar

Beiträge : 5688
Anmeldedatum : 17.07.14

BeitragThema: Re: Der Nadelwald   Fr Sep 11, 2015 8:40 pm

Splitterstern

Sie war mal wieder in ihren Gedanken vertieft und dachte wieder über das Geschehnis im Lager nach. Warum hatte Falkensturm seine Anführerin angegriffen gehabt? Hatte es sich überhaupt gelohnt gehabt zwischen Nachtfell und Falkensturm zu treten und sich für Nachtfell einzusetzen? Splitterstern schüttelte den Kopf. Es war schon komisch, dass sie - Splitterstern - sich für ihre Clankameraden im Lager einsetzt. Eigentlich stand sie immer nur bei Großen Versammlungen hinter ihrem Clan, ansonsten zog sich die Anführerin recht oft in ihren Bau zurück, oder sie leistete Nebeltänzer oder Malvenjunges Gesellschaft. Ein leichtes amüsiertes Lächeln schlich sich in das Gesicht der Anführerin und sie sah Feuerglanz hinterher, welche natürlich schon vorgelaufen war. Schnell erhöhte Splitterstern ihre Geschwindigkeit und raste der jungen Kriegerin hinterher. Komischerweise hatte sie seit dem Vorfall mit Falkensturm hatten sich ihre beiden Stimmen im Kopf nicht mehr gemeldet, worüber Splitterstern zugegebener Maßen glücklich war - falls man dies glücklich sein nannte.

tbc: Die Grenzen / EisClan - NachtClan

Angesprochen: /
Erwähnt: Feuerglanz, Nebeltänzer, Malvenjunges, Nachtfell, Angel, Devil, Falkensturm

_________________
Ava © Bastet
Sigi © Nebelfall

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://orlando.forumieren.de/
Rabenmond
Moderator
avatar

Beiträge : 359
Anmeldedatum : 11.08.15

BeitragThema: Re: Der Nadelwald   Mi Okt 21, 2015 11:51 pm

Eulenschrei • 8

Mürrisch gelaunt und in einem schnellen Tempo kam Eulenschrei im Laubwald an. Sie bremste scharf ab als sie einen Geruch entdeckte. Sie ensptannte sich als sie erkannte das der Geruch alt war. Es war keiner hier. Keiner außer ihr. Jetzt konnte sie mal nachdenken und sich ein wenig Zeit gönnen. Keiner würde sie in kurzer Zeit vermissen oder mit ihr reden wollen. Das hoffte die 2. Anführerin zumindest. Wenn sie keinen Rat von mir annehmen. Bitte ist doch nicht mein Problem. Wollte doch nur helfen. Ein wenig gekränkt und enttäuscht machte sich die Kätzin auf die Suche nach einem schönen bequemen Ort wo sie sich kurz hinlegen könnte.
Während sie so durch das Laub tapste spürte sie wie ihr ein vertrauter Geruch in die Nase stieg. Wühlmaus! Erfreut darüber fing sich die Kriegerin an zu ducken und um nach der Maus ausschau zu halten. Bestimmt huschte sie hier irgendwo rum und wartete nur darauf gefangen zu werden.


Angesprochen: -
Erwähnt: -


Im Auftrag übernommen

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Nadelwald   

Nach oben Nach unten
 
Der Nadelwald
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Nadelwald
» Östlicher Nadelwald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Katzen des Sees :: Archiv :: Ganz alt :: 1. :: NachtClan-
Gehe zu: